Die Kobra ist eine klassische Yoga-Position, die man auch in der Übungsfolge von Rishikesh wiederfindet.

Ausführung der Yogaübung Kobra

Ausgangsposition für diese Yogaübung ist die Bauchlage, die Beine werden dicht gegeneinander gehalten. Die Stirn berührt den Boden. Beide Hände werden seitlich neben dem unteren Brustkorb aufgestellt, so dass die Finger nach vorn weisen. Man atmet aus, drückt die Leisten und das Schamdreieck fest an den Boden. Die Bauchdecke wird leicht angespannt, der Kopf angehoben. Beim Einatmen richtet man sich mittels der Hände aus der unteren Wirbelsäule heraus auf, bis nur noch der untere Rippenbogen Bodenkontakt hat.
Um die Asana zu beenden, legt man den Oberkörper langsam ab und schiebt die zu Fäusten geballen Hände unter die Unterleibdecke. So verbleibt man auch in der Entspannungslage.

Wirkung der Kobra

Die Wirkung der Übung bezieht sich körperlich auf den unteren Bereich der Wirbelsäule. Psychisch wird ein Gefühl von Kraft und starkem Herz vermittelt.