Die Krokodil-Übung ist eine Yogaübung, die im Liegen ausgeührt wird. Sie hat die Sanskrit-Bezeichnung Nakara Asana oder auch Jathara-Parivartanasana.

Ausführung der Krokodil – Übung

Man liegt auf dem Rücken, die Arme sind seitwärts im 90 Grad Winkel gestreckt. Jetzt hebt man langsam das linke Bein, bis es senkrecht nach oben zeigt. Es bleibt dabei gestreckt. Das Bein wird nach rechts über den Körper hinweg geführt bis der Fuß den Boden berührt. Das Bein bleibt dabei gestreckt, die Schultern bleiben fest mit dem Untergrund verbunden. Berührt der Fuß den Boden, so dreht man den Kopf nach links. So verharrt man zwischen 5 und 30 Sekunden.

Dann schaut man wieder mit dem Kopf nach oben und das Bein wird langsam hoch gehoben bis es wieder senkrecht steht und schließlich in die Ausgangsposition zurückgebracht.

Genauso verfährt man mit dem anderen Bein. Schließlich wiederholt man die Übung indem man beide Beine gleichzeitig hochnimmt und dann zu einer Seite ablegt.

Wirkung der Asana Krokodil

Das Krokodil fördert die Funktion der Leber, Milz und Bauchspeicheldrüse und fördert die Verdauung. Positive Wirkungen erfährt auch der Rücken.