Der einseitige Kniekuss Janu Shirshasana wird auch als Kopf-zum-Knie-Streckung bezeichnet.

Ausführung des einseitigen Kniekusses

Man sitzt mit ausgetreckten Beinen und geradem Rücken auf dem Boden. Nun beugt man das rechte Bein und führt den rechten Fuß so nah wie möglich an den Körper Richtung Schritt, wobei das Knie auf dem Boden bleibt. Jetzt streckt man die Arme aus und fährt mit ihnen langsam am ausgestreckten Bein hinab. Der Oberkörper beugt sich nach vorn, Wirbel für Wirbel wird abgerollt. Nun hält man sich am Bein fest, wenn möglich am Fuß, beugt die Ellenbogen nach außen und unten und zieht sich nach vorn und unten, bis der Mund das Knie berührt. Man verharrt 5 bis 30 Sekunden, dann richtet man sich wieder langsam auf und wiederholt die Übung mit dem anderen Bein.

Mit jeder Seite übt man insgesamt dreimal.

Wirkungen der Asana einseitiger Kniekuss

Die Funktion der Unterleibsorgane wird gefördert, die Wirbelsäule gestärkt, Rücken, Beine und Gesäß gedehnt.