Wenn wir das Wort Yoga hören oder lesen, denken wir sofort an schwierige Körperübungen. Körperliches Training, Fitness, aber ist nur ein Teil der grandiosen indischen Philisophie. Der andere Teil ist geistiger und spiritueller Art, wobei letzeres dafür verantwortlich ist, dass dem Yoga – unberechtigt – der Stempel einer Religion aufgesetzt wird.

Was also ist Yoga genau, was sind seine Urprünge? Gibt es eine gültige Definition für die indischen Lebensweisheiten, die auf die Einheit von Körper, Geist und Seele achten? Wir geben Antworten.

Hatha Yoga

Hatha Yoga ist die bekannteste Form des Yoga. Was unterscheidet es von den anderen Yoga-Formen?

Yoga-Praxis

Was muss man beachten, bevor man mit den Yoga Übungen beginnt? Was hat Yoga mit der Medizin gemeinsam?

Lach Yoga und Co.

Immer neuere Yoga-Spielarten kommen auf den „Markt“. Die Frage, ob alles das, was unter dem Namen der alten indischen Lebensphilosophie firmiert auch immer etwas damit zu tun hat, ist nicht unberechtigt. Hier weisen wir auf unterschiedliche Richtungen hin, wie etwa das City-Yoga oder Business-Yoga, das Lach-Yoga, Flow Yoga, Power-Yoga, Wellness-Yoga und auch das Nackt-Yoga.

Klassissche Yoga-Formen

Neben den recht neuen Erscheinungen des Yoga, gibt es auch einige ältere Abwandlungen des klassischen Yoga. Diese Yoga-Arten gehen auf verschiedene Yogalehrer zurück, die im indischen Sanskrit Gurus genannt werden. Die erste der nachfolgend genannten Abwandlungen ist sogar patentiert worden.

Yoga Übungen – Asanas

Hier Stellen wir Ihnen klassische und neue Yoga-Übungen vor. Diese werden Asanas genannt. Es sind Köperstellungen, Positionen und dynamische Bewegungsabläufe. Ob sie für Anfänger geeignet oder eher für Fortgeschrittene bestimmt sind, wird erklärt Viele Bilder helfen dass die Übung korrekt ausgeführt werden kann. Besonders bekannt sind die Übungen „Asanas von Rishikesh“.

Yoga für Schwangere

Yoga in der Schwangerschaft fördert das Wohlbefinden schwangerer Frauen und des ungeborenen Kindes. Die werdende Mutter kann durch spezielle Übungen und Meditationstechniken lernen, sich auf die Geburt vorzubereiten.

Yoga für Kinder

Kinder können schon als Babys an Yoga herangeführt werden. Es gibt spezielle Übungen für kleine und größere Kinder. Mütter und Väter können spielerisch mit ihrem Kind üben. Kinderyoga wirkt sich positiv auf die geistige und köperliche Entwicklung des Kindes aus.

Yoga für Anfänger

Yoga für Anfänger beschreibt Übungen, die für Neulinge gut geeignet sind. Wichtig: immer den Arzt konsultieren, ehe man mit der Praxis beginnt.

Sonnengruss

Der Sonnengruß oder auch Morgengruss ist eine dynamische Yogaübung. Mit ihr läßt sich der Tag schwungvoll beginnen.

Bücher

Ein gutes Yoga-Buch kann der Ergänzung des Unterrichts aber auch dem Selbsstudium dienen.

Yoga-Lehrer

Hier entdecken Sie Yoga-Lehrer und Yoga-Schulen in ihrer Nähe. Lehrer haben die Möglichkeit, sich und ihr Angebot einzutragen.

Bei uns finden Sie auch Yoga-Reisen.

Meditation

Die Meditation im Yoga wird Dhyana genannt. Sie bedeutet Konzentration auf das Innere.

Pilates

Pilates ist ein Körpertraining, dass geziehlt eine Kräftigung der Muskulatur zum Ziel hat.

Ayurveda

Ayurveda ist eine indische Lehre, die sowohl den aus Übungen als auch aus der rechten Lebensweise besteht.